Unsere Mission

Between The Lines ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Jugendlichen in persönlichen Problemsituationen mittels einer App und Website kostenfrei, niedrigschwellig, schnell und unkompliziert Hilfe bei psychischen Problemen anzubieten.

Unser Team

Unser Team besteht aus über 20 Mitarbeiter:innen und Ehrenamtlichen, die sich für den Aufbau der digitalen Jugendhilfe in Deutschland einsetzen. Wir sind Studierende aller Fachrichtungen, junge Berufseinsteiger:innen, sowie Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen aus ganz Deutschland.

Uns verbindet die Vision, dass Jugendliche sich heutzutage nicht mehr durch alte Websites klicken oder auf Flyern nach Informationen suchen sollten, sondern mithilfe einer modernen Anwendung fürs Smartphone niedrigschwellig Zugang zum Hilfesystem erhalten sollten.

Oliver Kröger

Co-Founder & CEO

Beat Weichsler

Co-Founder, CEO & Head of Product

Darleen Zumbruch

Design Research Lead

Jasmin Menzel-Schreiber

Chatbot Development Lead

Michael Abt

Frontend Development

Pablo-André Schleßelmann

Backend Development

Daniel Schachner

Head of Platform

Jil Carl

Support Organisationen

Saskia Luginin

Support Organisationen

Carla Hauser

Kommunikation & Content Creation Youtube

Johanna Wagner

Content Creation Youtube

Maksym Rudnytskyy

Youtube Lead & Content Creation

Marco Szemplinski

Design & Instagram/Tiktok Lead

Yakov Lobaev

Offline Marketing Lead

Justus Schroeder-Wildberg

Head of Fundraising

Alex Schulz-Schomburgk

Corporate Sales

Michel Heßberger

Corporate Sales

Noah Jordan

Workshops

Paul Hilfrich

Stiftungen

Clara Wittershagen

People & Culture

James Motz

Accounting

Kalle Saari

Customer Success

Prof. Dr. Stephanie Heinecke

Professorin und Studiendekanin für Digitale Psychologie, Fresenius Hochschule München & Beirätin Between The Lines e.V.

Dr. med. Barbara Gripp

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie & Oberärztin, Ambulanz Solingen des Sana-Klinikums Remscheid & Beirätin Between The Lines e.V.

Prof. Dr. David Bendig

Professor & Leiter des Instituts für Entrepreneurship, Westfälische Wilhelms-Universität Münster & Beirat Between The Lines e.V.

Thomas Jarzombek Portrait

Thomas Jarzombek, MdB

Bundestagsabgeordneter & Mitglied der CDU-Bundestagsfraktion

Between The Lines ist ein exzellentes Beispiel, wie mit innovativen Ideen und digitalen Konzepten auch in Bereichen wie der sozialen Wohlfahrt, insbesondere im Bereich der Gesundheitsfürsorge, für Jugendliche in Deutschland Problemstellungen gelöst werden können. Die App “Between The Lines” nimmt dabei in einer digitalen Jugendhilfe eine Pionierrolle ein.

Dorothee Bärehemalige Staatsministerin im Bundeskanzleramt für Digitalisierung
& Schirmherrin von Between The Lines

Dieses innovative Projekt erleichtert mittels eines modernen Mediums den Zugang junger Menschen mit psychischen Problemen oder Krisen zum breitgefächerten Hilfssystem […]

Damit nützt Between The Lines sowohl prophylaktisch als auch im akuten Bedarfsfall schnell und effektiv der seelischen Gesundheit von jungen Menschen.

Priv.-Doz. Dr. med. Gerhard HapfelmeierFacharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, Chefarzt und Leitung Pflege- und Erziehungsdienst des Sana-Klinikums Remscheid

Unsere Kooperationen mit Städten

Between The Lines ist bereits in einigen deutschen Städten vertreten und digitalisiert dort erfolgreich die lokalen Hilfesysteme.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Kommunen oder Kreisen integrieren wir alle relevanten Hilfeeinrichtungen der Region in unserer Datenbank und stellen sie in unseren Produkten den Suchenden zur Verfügung. Dafür kooperieren wir jeweils vor Ort u.a. mit dem lokalen Jugendamt, um für Jugendliche die besten Angebote zusammenzustellen. Zusätzlich betreibt Between The Lines aktiv Marketing, sowohl online als auch bei den Jugendlichen vor Ort, um das Angebot der App bekannt zu machen.

  • Düsseldorf
  • Braunschweig
  • Wuppertal
  • Solingen
  • Hochtaunuskreis
  • Rhein-Kreis Neuss
Wuppertal: In Wuppertal ist Between The Lines seit 2020 aktiv und arbeitet dabei eng mit dem lokalen Jugendamt zusammen. 148 Hilfsorganisationen sind in Wuppertal über unsere moderne App zugänglich und bieten Jugendlichen dadurch einen niedrigschwelligen Zugang zum Hilfesystem.
Solingen: Als Ausgründung aus dem Solinger Jugendstadtrat hat Between The Lines seinen Ursprung in der Klingenstadt. Die ersten 2 Versionen wurden ausschließlich in Solingen implementiert und getestet. Durch die enge Verbundenheit zur Stadt und ihren Einrichtungen ist die App in Solingen besonders bekannt und wird sehr gut angenommen.
Düsseldorf: Seit Sommer 2020 ist Düsseldorf als größte unserer Partnerstädte unser Flagship-Projekt. Zusammen mit der Version 3 unserer App haben wir Between The Lines nach den Sommerferien 2020 freigeschaltet und in enger Kooperation mit Schulen, Vereinen und Hilfsorganisationen die App bekannt gemacht. Circa 35% der regelmäßigen Nutzer kommen aus der Stadt Düsseldorf.
Rhein-Kreis Neuss: Der Rhein-Kreis Neuss ist mit seinen 451.000 Einwohnern seit 2019 Partnerkreis von Between The Lines und bietet seinen Jugendlichen damit eine moderne Hilfeinfrastruktur.
Braunschweig: Gemeinsam mit dem Präventionsrat der Stadt Braunschweig e.V. wurde Between The Lines für Braunschweig finanziert. Dadurch konnte das gesamte lokale Hilfsystem der Stadt digitalisiert und für Jugendliche zugänglich gemacht werden.
Hochtaunuskreis: Im gesamten Hochtaunuskreis mit seinen 237.000 Einwohnern bei Frankfurt ist Between The Lines seit 2018 im Einsatz und hilft erfolgreich dabei, alle lokalen Hilfsangebote für Jugendliche einfach zugänglich zu machen. Neben einer engen Kooperation mit dem Jugendamt gab es auf lokaler Ebene auch immer wieder Veranstaltungen und Plakataktionen in Schulen, mit denen die App erfolgreich beworben wurde.

Between The Lines ist ausgezeichnet!

Between The Lines ist ausgezeichnet!

Ohne diese Unterstützer:innen wäre unser Projekt nicht möglich.